Einhub von 8 Hilfsbrücken - Strecke Köpenick-Erkner - 2017

Koordinierung und Dokumentation der Stahlbauarbeiten im Auftrag der ARGE Köpenick-Erkner im Zuge einer mehrtägigen Sperrpause an der Strecke Köpenick-Erkner.

Zu Beginn der Sperrpause wurden die alten Überbauten abgerissen und im Anschluss Spundwände u.a. für die Auflagerung der Hilfsbrücken und deren Rückverankerung gerammt. Die Spundwände wurden auf Höhe abgebrannt, verschliffen und für das Absetzen der Auflagerträger vorbereitet. Anschließendes Einmessen der Auflagerträger, Schweißnahtvorbereitung und Verschweißen der Auflagerträger mit der Spundwand. Zusätzlich waren Schweißarbeiten an der Rückverankerung sowie der Mittelstütze für die zweiteilige HIlfsbrückenkette notwendig. Die Schweißarbeiten wurden von 4 beteiligten Unternehmen mit rund 15 Schweißern in zwei Schichten durchgeführt.

Ausführung der Stahlbauarbeiten an den Auflagerträgern nach EN 1090-2 unter Berücksichtigung DBS 918005 EXC3DB und Ril 804.

Eisenbahnüberführung (EÜ) Suleika, Lorsch am Rhein - 2017

Fertigungsüberwachung für die QS der DB AG beim Hersteller für zwei Eisenbahnüberführungen in Trogbauweise mit Dickblech (80mm, S355NL-Z25) als Fahrbahn. Dimensionen ca. 8000x3000x850mm.

Ausführung nach EN 1090-2 unter Berücksichtigung DBS 918005 EXC3DB, DBS 918002-02 und Ril 804.

Strahl- und Beschichtungs-arbeiten am Bauteil

Überwachung der Beschichtungsarbeiten, hier Strahlabnahme: Prüfung der klimatischen Bedingungen, der Oberflächenreinheit und der Oberflächenrauheit sowie der verwendeten Beschichtungsstoffe als auch deren Applikation.

Kienlesbergbrücke, Ulm - 2016-2017

Neubau der Kienlesbergbrücke in Ulm im Zuge des Ausbaus der Straßenbahnlinie 2, rund 270m lange Fachwerkbrücke mit ca. 2000t Stahl, Montage im Taktschiebeverfahren über die Gleise der DB, nördlich des Hbf. Ulm

Fertigungsüberwachung für Stahlbau und Korrosionsschutz im Werk als auch auf Montage, Ausführend ist die Firma SEH engineering GmbH (ehem. Eiffel Deutschland Stahltechnologie GmbH), Hannover

Deutsche Bahn AG, EÜ St. Augustin - 2011

Lieferung von zwei eingleisigen Eisenbahnüberführung (EÜ) zur Querung eines Wirtschaftsweges. Einfeld Trogbrücke mit den Dimensionen ca. 10x3x1m bei 30t.

Flache Bauweise ohne Querträger, der Schotter liegt auf dem 95mm starken Fahrbahnblech aus S355NL. Obergurte gedoppelt,  zwei Bleche mit je 60mm und Stege aus Blech 30mm, Werkstoff S355J2N.

  • Schweiß- und korrosionsschutztechnische Prüfung
  • Überwachung der Schweißarbeiten im Werk
  • Überwachung NU Korrosionsschutz
  • Planung und Überwachung zerstörungsfreie Prüfung (VT/MT/UT)
  • Koordinierung der Baustellenabläufe in Zusammenarbeit mit der Projektleitung
  • Abnahme des Gesamtbauwerks durch die Deutsche Bahn AG
  • Planung, Überwachung und Durchführung der Qualitätssicherung einschließlich der ausführlichen Dokumentation

Durchführung einer Verfahrensprüfung nach DIN EN ISO 15614-1 - K-Naht am T-Stoß Blech 90/30mm S355J2

AKTUELLES:

Einhub von 8 Hilfsbrücken Strecke Köpenick-Erkner erfolgreich abgeschlossen

Inspektion im Stahlbau für ThyssenKrupp und die Deutsche Bahn

Fertigungsüberwachung im Stahlbrückenbau abgeschlossen

Kienlesbergbrücke, Ulm

Karl-Nägele-Brücke, Heilbronn

Nov 2016:

Weiterbildung zum Auditor ISO 9001:2015 (IRCA) erfolgreich abgeschlossen

Jan 2017:

Weiterbildung zum Auditor ISO 3834 und EN 1090 beim DNVGL

Überwachung der Monopilefertigung in Rostock abgeschlossen